Optimierungsmaßnahmen

Diese Website wurde leicht optimiert, um eine bessere Performance zu erzielen. Bei der Optimierung wurde bewusst auf die Nutzung eines Content Delivery Networks (CDN) verzichtet, dass nochmals bessere Ergebnisse (insbesondere bei YSlow) erbracht hätte, letzlich aber das Nutzererlebnis nicht verbessert.

Die durch die Analyse-Software von „GT Metrix“ gemessenen Performance-Werte sehen jetzt wie folgt aus :

GT Metrix – Resultate vom 24. Oktober 2019

Im einzelnen wurden folgende Optimierungsmassnahmen durchgeführt :

Das Optimierungspaket „LiteSpeed for WordPress“ wurde verwendet, um eine Minimierung und Optimierung von CSS- und JS-Dateien durchzuführen und die verschiedenen Dateien zusammenzuführen. Außerdem wurden die HTML-Dateien minimiert. Außerdem wurde mithilfe dieses Programms der Browser-Cache für alle Resourcen eingeschaltet.

Durch die Anpassung einiger Code-Elemente und eine Feinabstimmung der Einstellungen wäre ein noch besseres Ergebnis möglich gewesen. Allerdings wäre der Zeitaufwand für diese Anpassungen im Verhältnis zu den möglichen Verbesserungen zu groß gewesen.

Mit der Funktion „Bildoptimierung“ in „LiteSpeed for Windows“ wurde außerdem eine Basis-Bildoptimierung vorgenommen. Auch hier bestünde durch die Nutzung spezialisierter Optimierungs-Plug-Ins wie dem „EWWW Image Optimizer“ noch weitere marginale Verbesserungen möglich gewesen, auf die hier verzichtet wurde.

Schliesslich wurde mit „LiteSpeed for WordPress“ noch das Laden des normalerweise vom Theme vorgegebenen Google-Fonts („Source Sans Pro„) unterbunden. Um die Nutzung dieses Fonts trotzdem zu erlauben, wurde mithilfe des Plug-Ins „OMGF | Host Google Fonts Locally“ eine lokale Kopie des Fonts erstellt ud in die Design-Vorlage dieser Website eingebunden. Dadurch ist das ansonsten notwendige (und zeitaufwändige) Laden des Fonts von den Google-Servern nicht mehr notwendig und es findet auch keine Datenübertragung an Google mehr statt.

Außerdem wurde mithilfe des Plug-Ins „WP User Avatar“ das ansonsten standardmäßige Laden der Avatare von „gravatar.com“ deaktiviert. Dadurch entfällt das zeitaufwändige (und eigentlich unnötige) Laden von Daten von den Servern von Gravatar.

Durch die Gesamtheit der Optimierungsmaßnahmen wurden die folgenden Verbesserungen erzielt :

  • die Anzahl der Request (Seitenaufrufe) wurde von 86 auf 31 gesenkt
  • die Ladezeit der Startseite wurde von 1,6 auf 0,7 Sekunden gesenkt
  • alle Ressourcen werden ausschliesslich vom lokalen Webspace geladen (mit Ausnahme der Seite „News-Feed“, die Ergebnisse verschiedener Presse-Organe darstellt)
  • durch die Vermeidung von Anfragen bei Servern von Drittanbietern findet keine Datenübertragung zu diesen Anbietern mehr statt

Durch die Optimierung ist also die Leistung der Website um mehr als das doppelte verbessert worden. Und als überaus angenehmer Nebeneffekt ergibt sich durch die deaktivierte Übertragung von Daten zu irgendwelchen Drittanbietern jetzt auch datenschutzrechtlich eine völlige Unbedenklichkeit.